Donnerstag, 18. Februar 2010

"Mensch, mach' doch den Zauberwurf, du Traumtänzer! Das Rätsel kannst du auch später lösen!"

... so, oder so ähnlich ging es vielleicht zu vor 25 Jahren, beim Spiel mit den Zauberstäben, den Zauberern und ihren Lehrlingen auf der Suche nach den sieben verlorenen Wahrsagekarten des Königs ...
Das giftgrüne 3-Personen-Spiel wurde von der JURY SPIEL DES JAHRES im Jahr 1985 mit dem begehrten "SONDERPREIS FÜR DAS SCHÖNE SPIEL" ausgezeichnet. Das war sehr schön für den noris-Verlag aus Fürth in Bayern und natürlich auch für die beiden Autoren und Grafiker Michael und Johann Rüttinger. 
Was außerdem sehr schön war:
Das Spiel enthielt ein unheimlich schwer lösbares Bilderrätsel auf dem Spielfeldrand. Allerdings hatten die Spieler ein ganzes Jahr lang Zeit, das Insekten-Geheimnis zu entschlüsseln. Als Preis gab es drei wunderbare, sehr wertvolle, echte, alte, goldene "Magierringe" zu gewinnen. 
Und was am schönsten war:
Von den drei glücklichen Gewinnern gewann damals bei der Auslosung auf den Spieltagen in Essen 1986 jeder einzelne tatsächlich genau den Ring, den er sich auch gewünscht hatte! Und das, obwohl die Ziehung absolut ehrlich und ohne Lug und Trug von statten ging ... ich schwöre es, ich habe die Gewinnerkarten damals selbst gezogen!
Herzliche Grüße, J. Rüttinger
(... hoffentlich haben die Ringe auch Glück gebracht ...)
Ach so: Was am allerallerschönsten ist:
Im Spätsommer gibt es das Spiel für drei Zauberer wieder. In der wertvollen noris-Jubiläumsausgabe zum 25-Jährigen! Mit verbesserter, jetzt mehr Möglichkeiten bietender Spielregel. Zusammen mit den beiden anderen Titeln der legendären TRILOGIE ("DAS BLAUE AMULETT" und "DER FEUER-SALAMANDER").  

Keine Kommentare: